zurück zur Übersicht
© Frieder Blickle für das Vinschgau

Erfahrungsberichte Klosterwanderung - Von der Kartause zum Kloster

01.01.1970 | 01.01.1970

Eine erlebnisreiche Wanderung durch die beeindruckende Bergwelt des Vinschgaus machen, die Seele baumeln lassen und sich eine Auszeit von der Hektik des Alltags nehmen. Finden Sie hier die Erfahrungsberichte unserer Gäste!

..überall spürt man wie Natur u.Kultur ineinander wirken u. aus einer reichhaltigen Tradition, Geschichten in Verschiedenartigkeit zeigen.

Liebe Andrea,

Wenngleich das Wetter einige Schnippchen geschlagen hat,war es doch insgesamt eine sehr schöne u.beeindruckende Tour,jede Ettappe hatte ihren besonderen Charakter u.Reiz in der Unterschiedlichkeit der Landschaften u.Aussichten,überall spürt man wie Natur u.Kultur ineinander wirken u.aus einer reichhaltigen Tradition ,Geschichten in Verschiedenartigkeit zeigen.Am mittwoch als wir bei Ihnen Andrea auftauchten,war es nur am regnen,wir sich die 1/2 Std,die Matscheralm gut angekommen,waren dort die einzigen Gäste u.ich dachte schon wie soll das morgen früh gehen,eine im Matsch gehende Tour,Nein es war unglaublich,der Morgen strahlend blauer Himmel,so hatten wir eine herrlich trockene Aussichtsreiche Tour,das Glück war uns hold!!!!

Letzte Tour war auch erst ganz unsicher bis zu den Pfaffenseen gewandert,dann fing es an zu regnen,zurück zur Plantapatschhütte Kaffee getrunken u.siehe da der Himmel reisst auf,2.Versuch wieder bis zu den Pfaffenseen u.dort entschieden den kürzeren Weg zu nehmen.

Fazit,jeder tag musste neu entschieden werden,gehn wir oder bleiben wir , es hat sich dann doch immer zu unserem Besten gefügt:-)

Zu den Unterkünften kann ich bis auf Kurzras,nur Positives berichten,ebenso zu den Gasthof-,Hotel-Alm-Klosterbesitzern,sehr freundlich entgegenkommend u.für alle Fragen offen u.kommunikativ,also an menschlicher Grösse vorbildlich von einer Herzlichkeit u.Bildung sind wir beschenkt worden,das wissen wir sehr zu schätzen.


Barbara aus Deutschland, Start: 04.08.2019



Diese Tour war hervorragend ausgearbeitet und organisiert.

Liebe Andrea,

danke der Nachfrage. Ich bin wieder gesund und munter daheim angekommen.


Insgesamt war es eine sehr schöne, erlebnisreiche Wanderwoche auch ohne Bildstöckljoch. Anfangs war ich natürlich etwas enttäuscht aber da kann man halt nichts machen. Stattdessen habe ich nach der Matscher Alm einen Abstecher zum Upiasee gemacht und bin anschließend nach Schluderns gegangen.

 

Dickes Danke an Sie!! Diese Tour war hervorragend ausgearbeitet und organisiert. Ich wüsste nicht was man da noch besser machen könnte. Wetter  vielleicht? :)


Brigitte aus Deutschland, Start: 29.07.2019



Wir hatten ja nur eine Woche Urlaub, aber diese war wunderschön.


Hallo Andrea,

 

wir hatten ja nur eine Woche Urlaub, aber diese war wunderschön und die Summe der gesammelten Eindrücke lässt eher den Schluss zu, daß wir drei Wochen am Stück in Südtirol waren.


Reiner aus Deutschland, Start: 27.07.2019



Sie haben das alles wieder ganz wunderbar organisiert, die Etappen selbst wirklich traumhaft, jede Etappe war einzigartig.

Liebe Andrea

Es war wieder so eine schöne Tour, jeder Tag ein besonders Highlight und die Alternativroute am 2. Tag wirklich sehr sehr schön! Das Schnalstal war für mich eine total neue Erfahrung und ich muss sagen dass ich total begeistert war von diesem gewaltigen Panorama auf die 3000er wie Weisskugel & Similaun. 

Der erste Tag war abwechslungsreich, da er ja mit dem Besinnungsweg begann, wo immer wieder Schautafeln zum Innehalten und „Nachdenken“ anregten. Danach der Anstieg zur Berglalm wunderschön mit Blick zum See und nach Kurzras mit Hängen voller Blüten des Almrausch, herrlich.
Die 2. Etappe Penaudtal,sehr schön, immer entlang des Bachs und weiterhin blühender Almrausch. Von dem Jöchl eine wunderbare Aussicht auf das Ortlermassiv und den Vintschgau .
3. Etappe: Dieser neuangelegte Ackerwaalweg war so bezaubernd, die Blütenpracht um diese Jahreszeit einfach herrlich. Der Abstecher rauf zum Schloss ist wirklich lohnend und lustig diese Stühle aus Holz mit dem Rahmen wie ein Kino , toll gemacht


Eva aus Deutschland, Start: 22.06.2019

Verstanden
Mehr Infos
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.
zurück zur Übersicht
© Frieder Blickle für das Vinschgau

Erfahrungsberichte Klosterwanderung - Von der Kartause zum Kloster

01.01.1970 | 01.01.1970

Eine erlebnisreiche Wanderung durch die beeindruckende Bergwelt des Vinschgaus machen, die Seele baumeln lassen und sich eine Auszeit von der Hektik des Alltags nehmen. Finden Sie hier die Erfahrungsberichte unserer Gäste!

..überall spürt man wie Natur u.Kultur ineinander wirken u. aus einer reichhaltigen Tradition, Geschichten in Verschiedenartigkeit zeigen.

Liebe Andrea,

Wenngleich das Wetter einige Schnippchen geschlagen hat,war es doch insgesamt eine sehr schöne u.beeindruckende Tour,jede Ettappe hatte ihren besonderen Charakter u.Reiz in der Unterschiedlichkeit der Landschaften u.Aussichten,überall spürt man wie Natur u.Kultur ineinander wirken u.aus einer reichhaltigen Tradition ,Geschichten in Verschiedenartigkeit zeigen.Am mittwoch als wir bei Ihnen Andrea auftauchten,war es nur am regnen,wir sich die 1/2 Std,die Matscheralm gut angekommen,waren dort die einzigen Gäste u.ich dachte schon wie soll das morgen früh gehen,eine im Matsch gehende Tour,Nein es war unglaublich,der Morgen strahlend blauer Himmel,so hatten wir eine herrlich trockene Aussichtsreiche Tour,das Glück war uns hold!!!!

Letzte Tour war auch erst ganz unsicher bis zu den Pfaffenseen gewandert,dann fing es an zu regnen,zurück zur Plantapatschhütte Kaffee getrunken u.siehe da der Himmel reisst auf,2.Versuch wieder bis zu den Pfaffenseen u.dort entschieden den kürzeren Weg zu nehmen.

Fazit,jeder tag musste neu entschieden werden,gehn wir oder bleiben wir , es hat sich dann doch immer zu unserem Besten gefügt:-)

Zu den Unterkünften kann ich bis auf Kurzras,nur Positives berichten,ebenso zu den Gasthof-,Hotel-Alm-Klosterbesitzern,sehr freundlich entgegenkommend u.für alle Fragen offen u.kommunikativ,also an menschlicher Grösse vorbildlich von einer Herzlichkeit u.Bildung sind wir beschenkt worden,das wissen wir sehr zu schätzen.


Barbara aus Deutschland, Start: 04.08.2019



Diese Tour war hervorragend ausgearbeitet und organisiert.

Liebe Andrea,

danke der Nachfrage. Ich bin wieder gesund und munter daheim angekommen.


Insgesamt war es eine sehr schöne, erlebnisreiche Wanderwoche auch ohne Bildstöckljoch. Anfangs war ich natürlich etwas enttäuscht aber da kann man halt nichts machen. Stattdessen habe ich nach der Matscher Alm einen Abstecher zum Upiasee gemacht und bin anschließend nach Schluderns gegangen.

 

Dickes Danke an Sie!! Diese Tour war hervorragend ausgearbeitet und organisiert. Ich wüsste nicht was man da noch besser machen könnte. Wetter  vielleicht? :)


Brigitte aus Deutschland, Start: 29.07.2019



Wir hatten ja nur eine Woche Urlaub, aber diese war wunderschön.


Hallo Andrea,

 

wir hatten ja nur eine Woche Urlaub, aber diese war wunderschön und die Summe der gesammelten Eindrücke lässt eher den Schluss zu, daß wir drei Wochen am Stück in Südtirol waren.


Reiner aus Deutschland, Start: 27.07.2019



Sie haben das alles wieder ganz wunderbar organisiert, die Etappen selbst wirklich traumhaft, jede Etappe war einzigartig.

Liebe Andrea

Es war wieder so eine schöne Tour, jeder Tag ein besonders Highlight und die Alternativroute am 2. Tag wirklich sehr sehr schön! Das Schnalstal war für mich eine total neue Erfahrung und ich muss sagen dass ich total begeistert war von diesem gewaltigen Panorama auf die 3000er wie Weisskugel & Similaun. 

Der erste Tag war abwechslungsreich, da er ja mit dem Besinnungsweg begann, wo immer wieder Schautafeln zum Innehalten und „Nachdenken“ anregten. Danach der Anstieg zur Berglalm wunderschön mit Blick zum See und nach Kurzras mit Hängen voller Blüten des Almrausch, herrlich.
Die 2. Etappe Penaudtal,sehr schön, immer entlang des Bachs und weiterhin blühender Almrausch. Von dem Jöchl eine wunderbare Aussicht auf das Ortlermassiv und den Vintschgau .
3. Etappe: Dieser neuangelegte Ackerwaalweg war so bezaubernd, die Blütenpracht um diese Jahreszeit einfach herrlich. Der Abstecher rauf zum Schloss ist wirklich lohnend und lustig diese Stühle aus Holz mit dem Rahmen wie ein Kino , toll gemacht


Eva aus Deutschland, Start: 22.06.2019