Tourenski Details


zurück zur Übersicht
Bergwelt Südtirol

Östliche Veneziaspitze - 3.356 m

01.01.1970 | 01.01.1970

 

Martelltal

Diese anspruchs- und genussvolle Gletschertour im hinteren Martelltal gehört zu den klassischen Skitouren Südtirols. Sie sollte nur bei sicheren Skiverhältnissen unternommen werden – Gurt und Seil gehören aufgrund der Spaltenbildungs-Gefahr mit ins Gepäck. Besonders schön ist die Skitour mittleren Schwierigkeitsgrades im späten Frühjahr. Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Talschluss in Martell, anschließend führt die Route vier Stunden durch typisch alpine Landschaft bis auf den Panoramagipfel mit fantastischem Ausblick.

Toureninfos


Start: Martell, Parkplatz am Talschluss

Aufstiegszeit: ca. 4 h
Höhenmeter: 1.300 m

Schwierigkeit Abfahrt: mittel
Schwierigkeit Aufstieg: leicht, Gletscherausrüstung
Hangneigung: Nord
Karten: Tabacco Blatt 045 Latsch/Martell/Schlanders 1:25.000

Aufstieg:
Vom Parkplatz über eine Brücke in Richtung des Hotel Paradies (roter, hoher Bau). Nun folgt man den Markierungen der Sommerroute Richtung Rotspitze, zunächst südlich, dann südwestlich bis knapp unterhalb der Waldgrenze. Kurz nach einem Pfosten der Materialseilbahn der Martellerhütte geht es nach Südosten über steiler werdende Hänge hoch in Richtung Vordere Rotspitze. Auf der rechten Seite von dieser (westlich) und am Fuße des Felsgrates, der nach Süden zur Hinteren Schranspitze führt, auf einer Höhe von ca. 2600, steigt man südlich in Richtung einer Einsattelung über ein steiles (Vorsicht!) Kar auf. Danach kommt ein kleiner Kessel und man erreicht südlich über ein kurzes Steilstück den Schranferner. Über diesen in südlicher Richtung gelangt man (am besten linkshaltend) zur Scharte vor der Östlichen Veneziaspitze. In der Scharte Skidepot und über den leicht ausgesetzten Grat erreicht man den Gipfel.


Abfahrt:
Längs der Aufstiegsroute

Verstanden
Mehr Infos
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.
zurück zur Übersicht
Bergwelt Südtirol

Östliche Veneziaspitze - 3.356 m

01.01.1970 | 01.01.1970

 

Martelltal

Diese anspruchs- und genussvolle Gletschertour im hinteren Martelltal gehört zu den klassischen Skitouren Südtirols. Sie sollte nur bei sicheren Skiverhältnissen unternommen werden – Gurt und Seil gehören aufgrund der Spaltenbildungs-Gefahr mit ins Gepäck. Besonders schön ist die Skitour mittleren Schwierigkeitsgrades im späten Frühjahr. Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Talschluss in Martell, anschließend führt die Route vier Stunden durch typisch alpine Landschaft bis auf den Panoramagipfel mit fantastischem Ausblick.

Toureninfos


Start: Martell, Parkplatz am Talschluss

Aufstiegszeit: ca. 4 h
Höhenmeter: 1.300 m

Schwierigkeit Abfahrt: mittel
Schwierigkeit Aufstieg: leicht, Gletscherausrüstung
Hangneigung: Nord
Karten: Tabacco Blatt 045 Latsch/Martell/Schlanders 1:25.000

Aufstieg:
Vom Parkplatz über eine Brücke in Richtung des Hotel Paradies (roter, hoher Bau). Nun folgt man den Markierungen der Sommerroute Richtung Rotspitze, zunächst südlich, dann südwestlich bis knapp unterhalb der Waldgrenze. Kurz nach einem Pfosten der Materialseilbahn der Martellerhütte geht es nach Südosten über steiler werdende Hänge hoch in Richtung Vordere Rotspitze. Auf der rechten Seite von dieser (westlich) und am Fuße des Felsgrates, der nach Süden zur Hinteren Schranspitze führt, auf einer Höhe von ca. 2600, steigt man südlich in Richtung einer Einsattelung über ein steiles (Vorsicht!) Kar auf. Danach kommt ein kleiner Kessel und man erreicht südlich über ein kurzes Steilstück den Schranferner. Über diesen in südlicher Richtung gelangt man (am besten linkshaltend) zur Scharte vor der Östlichen Veneziaspitze. In der Scharte Skidepot und über den leicht ausgesetzten Grat erreicht man den Gipfel.


Abfahrt:
Längs der Aufstiegsroute